Skip to main content

Arborio-Reis – Herkunft und Eigenschaften

Der Reisgenießer verwendet Arborio Reis in erster Linie als Milchreis oder als Risotto. Beide Zubereitungsarten harmonieren mit dem Reis, da sie in der Zubereitung sehr ähnlich sind und sich nur in der Zutat (Brühe/Wein oder Milch) unterscheiden. Da der Reis zu italienischen Gerichten verarbeitet wird, stammt er auch aus dem südlichen Land. Ein typisches Anbaugebiet ist die Poebene in Piemont, im Norden von Italien. Vor allem in den Provinzen Vercelli und Novara findet der Reisanbau statt.
Beim Arborio Reis handelt es sich um einen sogenannten Mittelkornreis. Die Körner sind länglich und auffallend groß.

Wofür wird Arborio Reis verwendet?

Eine typische Verwendung ist die Zubereitung von Milchreis. Er kann natürlich ebenso zu Risotto oder Paella verarbeitet werden.

Arborio-Reis

Foto: Bobbi Bowers Flickr.com  (CC BY-ND 2.0)

Gesundheitliche Aspekte von Arborio Reis

Der dominierende Nährstoff ist im Arborio Reis wie in allen Reissorten Stärke. Besonders für Milchreis und Risotto ist das wichtig. Wer beim Kochen den Reis immer wieder umrührt, der macht aufgrund des hohen Stärkegehalts den Reis sehr cremig.

Stärke besteht im Gegensatz zu Zucker aus mehreren komplex aufgebauten Zuckerbausteinen. Diese muss der Verdauungsapparat erst einmal aufspalten. Das geschieht sehr langsam, so dass der Blutzuckerspiegel sich dabei kaum erhöht.

Arborio Reis enthält viele Aminosäuren, die der Körper selbst nicht herstellen kann. Biologen bezeichnen diese Aminosäuren als essentiell. Besonders wertvoll ist der Reis, wenn bei der Zubereitung Milch verwendet wird. Die Eiweißstoffe von Milch und vom Reis ergänzen sich, Wer seinen Milchreis genießt hat zudem noch die Gewähr, dass er sämtliche Aminosäuren zu sich nimmt, die der Körper braucht, damit er optimal funktioniert.

Wichtig ist außerdem der hohe Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen. Bei letzterem ist vor allem das Kalium zu erwähnen, das im Körper viele Aufgaben übernimmt. Zunächst einmal senkt das Mineral den Bluthochdruck. Diese Krankheit bedroht das Leben von vielen Menschen. Kalium hat auch einen positiven Einfluss auf die Nerven, denn es ist ein zentrales Element bei der Weiterleitung von Nervenimpulsen. Ebenfalls für die Nerven wichtig sind die Vitamine der B-Gruppe, die in Arborio-Reis enthalten sind.

100 Gramm ungekochter Arborio-Reis enthält folgende Nährstoffe:

  • Energie: 1543 kJ oder 362 kcal
  • Kohlenhydrate: 87,6 g
  • Fett: 0,6 g, enthalten sind darin 0,1 g ungesättigte Fettsäuren
  • Eiweißgehalt: 7 g
  • Ballaststoffe: 0,1 g
  • Salz: 0,06 g

Arborio Reis günstig online kaufen

Wer seinen nächsten Milchreis mit Arborio-Reis zubereiten möchte, kann diesen einfach bei Amazon bestellen. Reis ist praktisch unbegrenzt haltbar. Aus diesem Grund kann der Kunde auch eine größere Packung erstehen und damit Geld sparen. So gibt es bei Amazon den Arborio Reis in einer günstigen 3er Packung.

Arborio Reis kochen

Arborio Reis kann entweder zu Milchreis oder zu Risotto verarbeitet werden. Für beide Gerichte eignet sich der Reis hervorragend.

Zunächst die Zubereitung von Milchreis. 250 g Reis, 1 Liter Milch und etwas Butter in einen Topf geben. Die Milch nun erhitzen bis sie anfängt zu kochen. Wichtig ist, dass der Koch den Reis dabei immer umrührt. Ansonsten brennt er an, was den Milchreis ungenießbar macht. Danach den Ofen auf eine kleinere Herdflamme zurückschalten und ausquellen lassen.

Die Gefahr des Anbrennens ist nun nicht mehr so groß, so dass nur noch selten umgerührt werden muss. Wenn der Koch oder die Köchin den Reis noch nicht gesüßt hat, dann sollte das am Ende der Kochzeit durchgeführt werden. Wer nicht so viel Zucker mag, der kann diesen auch durch Zimt ersetzen. Übrigens kann der Milchreis ebenso in einer Auflaufform zubereitet werden. Die Zutaten sind dabei dieselben, nur wird das Gericht in das Ofenrohr geschoben und bei 180 Grad gebacken bis der Reis sämtliche Milch aufgenommen hat.

Bei einem Risotto aus Arborio-Reis benötigt der Koch eine Tasse Reis und zwei Tassen Brühe. Zunächst muss er eine Zwiebel schneiden und im heißen Fett glasig dünsten. Als nächstes den Reis hinzugeben und leicht anschwitzen. Beim Risotto gibt der Koch die Brühe nach und nach hinzu. Dabei muss er ständig umrühren. Nur so entsteht die klebrige Konsistenz von Risotto. Wenn der Reis sämtliche Brühe aufgenommen hat, ist er fertig. Nun noch etwas Parmesan unter den Risotto Mischen und servieren.