Skip to main content

Parboiled Reis – Herkunft und Eigenschaften

Beim Parboiled-Reis handelt es sich nicht um eine Reissorte, sondern um ein Behandlungsverfahren von Reis. Zunächst wird der Reis eingeweicht, dann erfolgt eine Behandlung mit heißem Dampf. Erst nachdem der Reis getrocknet wurde, wird er poliert und geschält.

Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass die wertvollen Mineralstoffe und Vitamine zum größten Teil erhalten bleiben, da sie der Dampf in das Innere des Reiskorns drückt. Durch dieses Verfahren ist der Parboiled-Reis leicht gelblich, was aber beim Kochen verschwindet. Der gekochte Reis verklebt weniger als die anderen Reissorten, so dass er sich für bestimmte Gerichte (Sushi, Risotto) nicht eignet.

Wofür wird Parboiled-Reis verwendet?

Dieser Reis eignet sich als Beilage zu Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichte. Er lässt sich aber ebenso gut zu einem leckeren Reissalat verarbeiten.

Gesundheitliche Aspekte von Parboiled-Reis

Aus gesundheitlicher Sicht ist der Reis besonders wertvoll, da die meisten Vitamine und Mineralstoffe noch enthalten sind.

Vitamin E und die Vitamine der B-Gruppe sind vor allem für Menschen gut, die oft unter Stress leiden, da sie sich positiv auf die Nerven auswirken. Der Parboiled-Reis ist außerdem Reich an Mineralstoffen. Vor allem Kalium, Magnesium und Eisen sind hier zu nennen. Natrium ist in Spuren enthalten, was gut ist, denn zu viel Natrium steigert den Blutdruck.

Blutdrucksenkend wirkt sich Kalium aus. Dieses Mineral entwässert den Körper und regt den Stoffwechsel an. Magnesium ist ein wichtiges Mineral für die Signalübertragung in den Nervenzellen. Eisen ist sehr wichtig für die Blutbildung.

Der Hauptbestandteil von Reis sind natürlich Kohlenhydrate. Wer sich schon einmal mit dem Glykämischen Index befasst hat, der weiß, dass diese nicht gleich sind. Reis hat Kohlenhydrate mit einem sehr niedrigen Glykämischen Index, er belastet also den Blutzuckerspiegel kaum. Ein weiterer Vorteil der komplexen Kohlenhydrate ist die Tatsache, dass eine Mahlzeit mit Parboiled-Reis lange vorhält.

Parboiled-Reis_

Foto: CIAT Flickr.com (CC BY-SA 2.0)
Der Fettgehalt ist gering und entspricht dem von polierten Reis. Die wenigen Fettsäuren sind größtenteils mehrfach ungesättigte. Diese wirken positiv auf die Blutfettwerte ein und normalisieren diesen.
Aminosäuren sind die kleinsten Bausteine vom Eiweiß. Biologen unterscheiden zwischen normalen und essentiellen Aminosäuren. Letztere müssen durch die Ernährung zugeführt werden. Hier ist Reis ganz besonders wertvoll, denn er enthält alle essentiellen Aminosäuren.

100 g roher Reis enthalten folgende Nährstoffe:

  • Energie: 344 kcal oder 1440 kJ
  • Kohlenhydrate: 78,4 g
  • Eiweiß: 6,5 g
  • Fett: 0,5 g

Parboiled-Reis online günstig kaufen

Aufgrund der oben beschriebenen Eigenschaften erfreut sich der Reis großer Beliebtheit. Die Auswahl ist daher sehr groß und die Qualitätsunterschiede oft enorm. Interessenten, die Parboiled-Reis günstig im Internet bestellen wollen, können sich die gewünschte Menge bei amazon.de bestellen. Amazon ist der größte Versandhändler im Internet und hat daher eine sehr große Auswahl an Parboiled-Reis.

Der Kunde kann zwischen verschiedenen Sorte und Preisen wählen. Wer den richtigen Parboiled-Reis für sich entdeckt hat, kann sich sogar ein Abonnement einrichten, so dass er in regelmäßigen Abständen mit seinem Lieblingsreis beliefert wird.   Alle Reissorten von finden Sie online bei Asiamarkt.org.

Zubereitung: Parboiled-Reis kochen

Der Reis kann auf drei verschiedene Arten gekocht werden. Viele kochen den Reis wie Nudeln. Sie geben den Reis einfach in einen Topf mit Wasser und lassen die Körner 15 bis 20 Minuten kochen. Danach schütten Sie den Reis durch ein Sieb und servieren ihn. Diese Methode ist zwar einfach, hat aber seine Nachteile.

Der wichtigste ist, dass dadurch viele wertvolle Inhaltsstoffe ins Wasser gelangen und am Ende der Garzeit weggeschüttet werden. Diese sogenannte Wassermethode soll also nur dann angewendet werden, wenn der Genießer ein Anfänger auf dem Gebiet ist und lieber auf Nummer sicher gehen will.

Sehr oft angewendet wird die Quellmethode. Richtig angewendet funktioniert sie sehr gut und der Reis brennt auch nicht an. Zunächst den Reis gründlich waschen und dann mit der 1,5- bis 2fachen Menge an Wasser vermischen. Nun den Ofen auf die höchste Stufe stellen und aufkochen lassen. Danach die Temperatur um mindestens die Hälfte reduzieren und den Deckel auflegen.

Danach einfach warten bis der Reis die restliche Flüssigkeit aufgesaugt hat. Danach ein Stückchen Butter hinzufügen und servieren. Der Parboiled-Reis benötigt nur eine Garzeit zwischen 15 und 20 Minuten.

Nach dieser Methode funktionieren auch die unterschiedlichen Reiskocher, die es im Handel gibt. Eine etwas kürzere Garzeit bringt der Mikrowellenreiskocher mit sich. Zwischen 600 und 800 Watt ist der Reis innerhalb weniger Minuten gar.

Beim elektrischen Reiskocher wird das Reis und der Wasser in den Behälter eingefüllt und das Gerät eingeschaltet. Wenn der Reis fertig ist, schaltet sich das Gerät automatisch aus und hält den Reis noch einige Zeit warm.

Ähnlich funktioniert auch der Persische Reiskocher. Hier kann der Genießer noch eine Spezialität herstellen, nämlich Reis mit einer Kruste. Wenn er das möchte, muss er den Reiskocher auf eine höhere Bräunungsstufe einstellen.

Im Dämpfeinsatz erhöht sich die Zubereitungszeit auf bis zu 30 Minuten, allerdings ist der Reis dadurch trockener und lockerer. Zunächst den Bambuseinsatz mit Baumwolltüchern auslegen und den Reis einfüllen. Einen Topf einen Zentimeter mit Wasser füllen. Den Bambuseinsatz mit dem Deckel verschließen und in den Topf stellen. Wenn der Reis zuvor einige Minuten im Wasser gekocht wird, verringert sich die Dampfzeit.